Autor Nachricht

norbert

(Senior Member)

Beiträge: 160
Registriert seit: 04.07.06

DC8300, Lumix GF1

Hallo,

ich erstelle aus meinen mit der Traveler aufgenommenen Bildern mit Musik hinterlegte Diashows im MPEG Format. Da ich mir vor einiger Zeit einen 16:9 Fernseher zugelegt hatte, sollten meine nächsten Diashows natürlich auch dieses Format aufweisen. Den Zuschnitt der Bilder hatte ich bislang entweder in Paint Shop Pro 5 (klein, schnell, kann alles was ich brauche) oder IrfanView vorgenommen - allerdings ist die Bearbeitung eines ganzen 'Bilderstapels' in beiden Programmen nicht zu meiner Zufriedenheit gelöst und ziemlich zeitaufwendig. Ich bin bei meiner Suche nach einem komfortablen Schnittprogramm bei JPEGCrops fündig geworden (siehe http://www.heise.de/software/download/jpegcrops/15345 )

Bei diesem Programm handelt es sich um ein einfaches kleines Bildbearbeitungstool für rudimentäre Aktionen. Hauptfeature ist das verlustfreie Drehen und Beschneiden von JPEG's. Beliebige Seitenverhältnisse lassen sich einstellen und ein transparenter Rahmen erleichtert das Festlegen des Bildausschnitts. Zusätzlich lassen sich Hilfslinien für 'Goldenen Schnitt' einblenden. Man kann einzelne Bilder beschneiden oder in einem ganzen Bilderstapel Schnittmarken einfach per Maus setzen; der Beschnitt erfolgt dann im Batch. Schön: Die Originale bleiben erhalten; das Speichern der zugeschnittenen Bilder erfolgt in einer neuen Datei, dabei wird der Dateiname um eine beliebige Zeichenkette (zB. _crop) erweitert. Ein Nachteil soll nicht verschwiegen werden: Das verlustfreie Schneiden innerhalb von JPEG's kann nicht pixelgenau erfolgen sondern ist nur an sogenannten 'Blockgrenzen' (Vielfache von 8 oder 16 Pixeln) möglich.

Das Verkleinern der so gewonnenen Ausschnitte auf meine für das Authoring bevorzugte Arbeitsgröße (1024x576) nehme ich dann mit AVISynth im Batch vor (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/AviSynth). Aber das ist dann ein anderes Thema ....

Viele Grüße aus Frankfurt

norbert
04.01.08, 19:39:19

Salem

(Senior Member)

Beiträge: 416
Registriert seit: 16.05.05

Tevion SZ-8
DC-XZ6
DC-6800
DC-6300
DC-5080
DV-3010
Olympus SP 510UZ

Hallo,

kennt ihr ein Bildbearbeitungsprogramm wo man die Fotos sowohl auf 16:9 Zoll umwandeln als auch die Pixelgröße reduzieren kann?
Folgender Hintergrund:
Zu Muttertag wird diesmal ein digitaler 7 Zoll Bilderrahmen verschenkt. Dieser kann jedoch nur Fotos bis 10 Megapixel wiedergeben-also meine Fotos bringt er schon mal nicht auf den Monitor. Nun muss ich diese verkleinern was ja auch über IrfanView geht jedoch nur als Einzelbildwütend. Als Stapelbearbeitung habe ich bisher noch kein Programm gefunden welches erlaubt im nachhinein die Pixelgröße
zu verändern. Des weiteren müßte im optimalen Fall auch noch das Seitenverhältnis von 4:3 auf 16:9 angepasst werden!

Kennt Ihr zufällig eins?

Der Tip von Norbert scheint ja auch nicht schlecht, funktioniert jedoch auch nur als Einzelbearbeitung.

vlg,

Salemwink2

Viele Grüße, Ulrike 0062.gif
08.05.09, 14:41:07

dl3mcj

(Moderator)

Beiträge: 7602
Registriert seit: 26.12.05

PDC-3350
GR-DX25E
DC-5300/6200/8600/80sz/XZ6/120
Slimline X6
IS-12/SZ-7
HD-10XI/DV-23HD
WC0001/...2B
MD87021
SU1071

Zitat von Salem:
...
Kennt Ihr zufällig eins?
...
Ja, IrfanView zwinkern

Mit dem IrfanView kannst du schon Batch-Konvertierung machen.
Dateianhang:

 IV_0.jpg (16.95 KByte | 592 mal heruntergeladen | 9.8 MByte Traffic)

Dateianhang:

 IV_1.jpg (67.9 KByte | 596 mal heruntergeladen | 39.52 MByte Traffic)

Dateianhang:

 IV_2.jpg (75.6 KByte | 581 mal heruntergeladen | 42.9 MByte Traffic)


Grüße aus Eching
Peter
08.05.09, 15:21:56

Salem

(Senior Member)

Beiträge: 416
Registriert seit: 16.05.05

Tevion SZ-8
DC-XZ6
DC-6800
DC-6300
DC-5080
DV-3010
Olympus SP 510UZ

freuenVielen lieben Dank für die tolle bebilderte Erklärungzunge raus.
Werde ich mich heute Abend mal sofort dransetzen.Computer


Schönes WE,


Viele Grüße, Ulrike 0062.gif
08.05.09, 15:37:08

dl3mcj

(Moderator)

Beiträge: 7602
Registriert seit: 26.12.05

PDC-3350
GR-DX25E
DC-5300/6200/8600/80sz/XZ6/120
Slimline X6
IS-12/SZ-7
HD-10XI/DV-23HD
WC0001/...2B
MD87021
SU1071

Viel Erfolg. Die Seitenformatänderung kannst du durch den Punkt "Freistellen" erreichen. Allerdings schneidest du dabei den gewünschen Bereich aus.

Grüße aus Eching
Peter
08.05.09, 16:34:28

norbert

(Senior Member)

Beiträge: 160
Registriert seit: 04.07.06

DC8300, Lumix GF1

Hallo Salem,

mit JPEG-Crops kannst Du schon alle Bilder eines Verzeichnisses zuschneiden. Du lädst die Bilder eines Verzeichnisses mit '(D)atei|(V)erzeichnis hinzufügen'. Anschließend stehen alle Bilder zum Bearbeiten in einer 'Liste' untereinander und Du kannst den Ausschnitt festlegen. Vorteil: Du kannst für das Beschneiden Hilfslinen nach dem 'Goldenen Schnitt' bzw. 'Regel der Drittel' einblenden.

Das Ändern der Bildergröße geht allerdings nicht mit JPEG-Crops. Ich verwende hierfür - untypisch für Fotobearbeitung - ein AVISynth-Script. AVISynth bietet mir mehr als 8 verschiedene Resizingverfahren - die alle unterschiedliche Ergebnisse liefern. Wichtig, wenn das Ergebnis auf das Wiedergabemedium zugeschnitten sein soll. Außerdem bietet mir AVISynth alle möglichen Ausgabeformate für die Weiterverarbeitung. Insbesondere "ebmp" - dies unterstützt die Farbräume RGB24, RGB32, YUY2, YV12 und kann dann direkt von Videocodes weiterverarbeitet werden.

Grüße
Norbert
09.05.09, 17:46:30

Salem

(Senior Member)

Beiträge: 416
Registriert seit: 16.05.05

Tevion SZ-8
DC-XZ6
DC-6800
DC-6300
DC-5080
DV-3010
Olympus SP 510UZ

So, soeben bin ich halbwegs mit dem umwandeln der Fotos für den digitalen Bilderrahmen fertig geworden wallbash.gif.
Für die Verkleinerung habe ich den Rat von dl3mcj mit IrfanView angenommen. Vielen Dank! Ging wirklich Blitzschnell. Mit dem umwandeln von 4:3 auf 16:9 hatte ich allerdings Schwierigkeiten. Das beste Resultat habe ich damit bei Picasa3 erziehlt. Es gibt dort extra eine 16:9 Einstellung und man kann anhand der Vorschau Kinderleicht (selbst für mich zwinkern) das Rechteck so über das Bild ziehen wie man den Ausschnitt haben möchte. Einfach auf "Anwenden" klicken und fertig ist das Bild im 16:9 Format.

Sieht übrigens auch gut auf meinem 18,4 Zoll großen Notebook aus. Endlich sind die hässlichen schwarzen Balken weg freuen!!

Vielen Dank nochmal für die hilfreichen Tipps!!

Schönes WE,

Salemfreuen

Viele Grüße, Ulrike 0062.gif
09.05.09, 22:34:50

travelerdcxz6

(Member)

Beiträge: 30
Registriert seit: 11.08.07

DC-XZ6

Bei JPG, JPEG sollte man ein wenig aufpassen mit dem Öffnen und Schließen in einem
Editor. Macht man das öfters, dann degeneriert man langsam das .jpg Bild.

PNG wäre da optimal nach meiner Meinung, das Ausgangsbild bleibt immer in der gleichen Qualität.
Für die Traveler Bilder wäre es ratsam, die in PNG oder auch andere geeignete Formate zu verwandeln, um das Ausgangbild der Traveler Digikameras zu erhalten
und bei Bedarf wieder und wieder damit zu arbeiten...

Gruss Fred
23.08.09, 20:30:58

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11844
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Bin mal gespannt ob Kacki hier was schreibt. freuen

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
24.08.09, 00:30:44

travelerdcxz6

(Member)

Beiträge: 30
Registriert seit: 11.08.07

DC-XZ6

Natürlich bleiben einmal online gestellte Bilder in der Qualität vorhanden.
Also man guckt die sich online an. (Dann geschieht natürlich keine Veränderung
in der Qualität.
Sollte man aber das Ausgangbild immer wieder offline im Editor bearbeiten und dann dieses bearbeitete Bild hochladen, ist es schon ein wenig schlechter.
24.08.09, 00:43:56

Kacki

(Experte)

Beiträge: 4531
Registriert seit: 21.06.04

Tevion SZ8
(August '12)
Traveler DC-XZ6
(Juni '07)
Canon EOS 400D
(Herbst '06)
Traveler DC 8300
(Herbst '05)
Traveler DC 5300
(Herbst '03)
Olympus C920Z
(Herbst '99)

Zitat von Thomas:
Bin mal gespannt ob Kacki hier was schreibt. freuen


Stimmt, mir juckte es gestern schon ein wenig in den Fingern, ich war aber schon zu müde zwinkern

Zitat von travelerdcxz6:
Bei JPG, JPEG sollte man ein wenig aufpassen mit dem Öffnen und Schließen in einem
Editor. Macht man das öfters, dann degeneriert man langsam das .jpg Bild.

PNG wäre da optimal nach meiner Meinung, das Ausgangsbild bleibt immer in der gleichen Qualität.
Für die Traveler Bilder wäre es ratsam, die in PNG oder auch andere geeignete Formate zu verwandeln, um das Ausgangbild der Traveler Digikameras zu erhalten
und bei Bedarf wieder und wieder damit zu arbeiten...

Gruss Fred


Ich gebe zu, ich habe hier nur etwas Halbwissen, aber für Fotos erscheint mit PNG ziemlich ungeeignet.

PNG ist wie BMP ein verlustfreies Bitmap. Die Stärke von PNG ist, große gleichfarbige Fläche recht effektiv zu komprimieren (oder; im Gegensatz zu BMP überhaupt zu komprimieren). Während BMP jeden Pixel einfach speichert, profitiert PNG davon, wenn größere Flächen mit derselben Farbe gefüllt sind.
Diese Komprimierung ist sinnvoll bei Zeichnungen, Diagrammen und v.a. bei Screenshots.
Fotos haben oft nur sehr wenige (kleine) gleichfarbige Flächen.

Beim Ansehen eines JPG Bildes - auch mit dem Editor - wird die Qualität zunächst ja nicht verändert. Das passiert erst, wenn man das Bild wieder speichert. Wenn man das Bild natürlich mehrere Male bearbeitet, also öffnet, ändert, speichert, ... dann degeneriert es wie oben beschrieben. Da sollte man nach Möglichkeit die Kompressionsrate während der ersten Male, wo man das Bild öffnet ... und speichert, auf 0 (Null) setzen, damit er zu diesem Zeitpunkt noch nicht komprimiert. Erst als letzten Arbeitsschritt würde iuch dann die Kompression einschalten, damit nur das endgültige Bild komprimiert gespeichert wird.
24.08.09, 09:54:55

travelerdcxz6

(Member)

Beiträge: 30
Registriert seit: 11.08.07

DC-XZ6

Nichts anderes habe ich beschrieben, die Schlußfolgerung ist aber eine andere.
Sieht man mal von der detailierten Beschreibung (PNG BMP) ab, was man ja
bei Wikipedia oder anderen wie answers.com nachlesen kann.

Beispiel: Das Logo von Wikipedia hat das Format png. (nicht das kleine links oben auf der Seite) sondern demonstriert von Wikipedia selbst auf einer separaten)
Das große Logo dann hat rund 270kb in png, macht man das mit BMP erhalt man 3.300kb.
Aber von BMP war bei mir keine Rede. PNG ist ja auch eine Weiterentwicklung des .gif Formats.

Beim Google Logo ist mir aufgefallen, daß dort neben .gif auch png als kleines Logo gebraucht wird. Aber da nebenbei, denn meine Kernaussage bleibt. Gerade png. ist sehr geeignet für Bilder.

Quelle Wikipedia (engl.) Zitat: The lossless PNG format is best suited for editing pictures, and the lossy formats, like JPG, are best for the final distribution of photographic images, because JPG files are smaller than PNG files. http://en.wikipedia.org/wiki/Image_file_formats#PNG

Answer.com
http://www.ask.com/bar?q=what+is+better+png+bmp+jpg+tiff+gif%3F&page=1&qsrc=121&ab=5&u=http%3A%2F%2Fdigg.com%2Fsoftware%2FDifference_between_TIFF_GIF_JPG_JPEG_PNG_BMP_file

Wenn man ein jpg. Bild in den Editor bringt um es zu bearbeiten, wird es bereits
leicht verändert. Man kann das sehr schön sehen an den Kanten des Bildes, wenn man einen weißen Background hat. Ich hab das eben nochmals probiert in Paint Shop Pro, da sieht man deutlich eine Ausfransung am Rand, wenn man das aufbläht.

Weitere Quellen: Havard Universtät - Computer Basic Science, Kurs E-1, Lecture 6
online-Lektionen

Also, ich nehme für die Archivierung, entweder TIFF, PNG oder GIF, letzter ist die Farbenvielzahl auf 256 begrenzt, aber auch verlustlos, auch wenn man die File im Editor 1000 mal öffnet.
24.08.09, 15:50:30

Kacki

(Experte)

Beiträge: 4531
Registriert seit: 21.06.04

Tevion SZ8
(August '12)
Traveler DC-XZ6
(Juni '07)
Canon EOS 400D
(Herbst '06)
Traveler DC 8300
(Herbst '05)
Traveler DC 5300
(Herbst '03)
Olympus C920Z
(Herbst '99)

Zitat von travelerdcxz6:
Beispiel: Das Logo von Wikipedia hat das Format png. (nicht das kleine links oben auf der Seite) sondern demonstriert von Wikipedia selbst auf einer separaten)
Das große Logo dann hat rund 270kb in png, macht man das mit BMP erhalt man 3.300kb.
Aber von BMP war bei mir keine Rede. PNG ist ja auch eine Weiterentwicklung des .gif Formats.

Beim Google Logo ist mir aufgefallen, daß dort neben .gif auch png als kleines Logo gebraucht wird. Aber da nebenbei, denn meine Kernaussage bleibt. Gerade png. ist sehr geeignet für Bilder.



"Bilder" sind nicht immer "Bilder".
Es gibt photographische Bilder, und schematische Bilder.
Logos zählen in den meisten Fällen wohl eher zu den schematischen Bildern. Wenig Schattierungen, oft einfarbig gefüllte Flächen, stilisierte Formen. Hier ist PNG perfekt.

Wenn Du die Google-Leuchtschrift fotografierst, sieht das schon ganz anders aus. Je nach Entfernung/Winkel/Lichteinfall zum Objekt ist auf dem Foto eine andere Farbnuance. In der "realen" Welt besteht kein Objekt nur aus "einer Hand voll" Farben. Hier kann PNG nicht mehr wirken, die Kompression kommt gar nicht zum Zuge. Dein PNG-File wird fast so groß sein wie ein BMP, was gänzlich ohne Komprimierung ist.

Zweifelsohne ist PNG verlustfreier als JPG, aber zu welchem Preis? Wie groß wird ein PNG-Foto in der Auflösung 800x600?

Das mit dem JPG im Editor verstehe ich nicht. Wie oft bearbeitest Du denn Deine Bilder? Bei mir geht alles in einem Arbeitsschritt. Und wenn es mir danach nicht gefällt, dann bearbeite ich nicht das schon verpfuschte Bild weiter, sondern ich nehme das Original (was man generell stets archivieren sollte!) und bearbeite es neu - von vorne.
Und wenn ich mir ein Bild nur ansehen will, sei es mit dem Browser, mit IrfanView, mit Paint, PaintShop (wasauchimmer), Photoshop, etc. - dann öffne ich es zwar mit diesem Programm, aber dadurch wird die Datei auf der Festplatte nicht verändert. Das wäre auch fatal lachen Du musst es dann ja nicht speichern. Also wird es dadurch nicht verändert.

Die Traveler-Kameras bieten übrigens eine Option an, die Aufnahmen im TIFF-Format zu speichern. Hier wird auch nicht komprimiert; Du hast verlustfreie Bilder. Dies ist sinnvoll, wenn Du nicht unterwegs bist (also Deine Aufnahmen sofort auf der Festplatte sichern kannst, weil ewig groß) und wenn Du die Bilder als Master für einer Weiterverarbeitung und evtl. eine spätere Vergrößerung nehmen willst, z.B. Portraitaufnahmen.
24.08.09, 16:20:16

Kacki

(Experte)

Beiträge: 4531
Registriert seit: 21.06.04

Tevion SZ8
(August '12)
Traveler DC-XZ6
(Juni '07)
Canon EOS 400D
(Herbst '06)
Traveler DC 8300
(Herbst '05)
Traveler DC 5300
(Herbst '03)
Olympus C920Z
(Herbst '99)

Nachtrag: Dieses Bild, nachbearbeitet, als JPG: 114 KB groß. Wandele ich es in PNG um: 849 KB. Somit kann ich es nicht mehr im Forum hochladen. Als BMP hätte das Bild übrigens 1400 KB.
Dateianhang:

 BILD3270x.jpg (113.39 KByte | 569 mal heruntergeladen | 63 MByte Traffic)

24.08.09, 16:33:47

norbert

(Senior Member)

Beiträge: 160
Registriert seit: 04.07.06

DC8300, Lumix GF1

Hallo, aus Frankfurt.

Haupteinsatzgebiet des PNG-Formates ist das Speichern von Grafiken. PNG ist eine Weiterentwicklung des GIF-Formates. Neben Grafiken lassen sich auch Fotografien komprimiert speichern, OHNE diese vorher auf 256 Farben rastern zu müssen. Die Komprimierung - auch von Fotografien - erfolgt VERLUSTFREI. Dafür ist die Kompressionsrate - obwohl besser als GIF - nicht so gut wie bei JPEG.

JPEG ist das derzeit gängige Format für die Speicherung von Digitalfotos im privaten/semiprofessionellen Bereich. Soweit mir bekannt, komprimiert JPEG immer, egal welchen Quantisierungsfaktor oder welche Qualitätsstufe man beim Speichern einstellt - halt nur mal mehr oder weniger. Da das verwendete Komprimierungsverfahren nicht verlustfrei ist, verfälschen bei jedem Komprimierungs-/Entkomprimierungsvorgang geringe Verluste bzw. Störungen (sogenannte Kompressionsartefakte) die ursprüngliche Bildinformation. JPEG komprimiert aber wesentlich effektiver als PNG und ist daher für Internetforen das geeigente Format.

Die Kompressionsverluste kann man leicht überprüfen indem man 'Original' und 'Kopie' in der Bildbearbeitung als Ebenen übereinanderlegt und den Ebenenverrechnungsmodus 'Subtraktion' (so genannt bei Paint Shop Pro) auswählt.

Der Komprimierungsfaktor eines Bildes kann näherungsweise u.a. mit dem Programm 'JPEG-Quality - JpgQ.exe' ermittelt werden. Mangels Normung dieses Qualitätsfaktors ist das Ergebnis allerdings auch nur relativ.

Für verlustfreies Arbeiten gibt's - zumindest bei der Traveller DC8300 - das TIFF Format ;-)

Beipielhaft mal ein Bildausschnitt aus einem JPEG Bild.
1. mit Qualitätsfaktor 85 %,
2. mit Qualitätsfaktor 30 % und
3. die Differenz aus beiden Bildern.

Man sieht bereits bei dem ersten Bild deutliche Artefakte am Blütenrand und auf der monochromen Fläche. Diese verstärken sich auf dem zweiten Bild auffällig. Diese Effekte erzielt man aber auch durch wiederholtes Komprimieren einer JPEG Datei - deshalb sollte man Zwischenergenisse in der Bildbearbeitung immer umkomprimiert (oder verlustfrei z.B. TIFF mit LZW) speichern.

Dateianhang:

 Differenzbild.jpg (8.15 KByte | 543 mal heruntergeladen | 4.32 MByte Traffic)

Dateianhang:

 JPEG_bei_85.jpg (9.42 KByte | 563 mal heruntergeladen | 5.18 MByte Traffic)

Dateianhang:

 JPEG_bei_30.jpg (8.17 KByte | 614 mal heruntergeladen | 4.9 MByte Traffic)

24.08.09, 21:09:14

dl3mcj

(Moderator)

Beiträge: 7602
Registriert seit: 26.12.05

PDC-3350
GR-DX25E
DC-5300/6200/8600/80sz/XZ6/120
Slimline X6
IS-12/SZ-7
HD-10XI/DV-23HD
WC0001/...2B
MD87021
SU1071

Zitat von norbert:
Der Komprimierungsfaktor eines Bildes kann näherungsweise u.a. mit dem Programm 'JPEG-Quality - JpgQ.exe' ermittelt werden. Mangels Normung dieses Qualitätsfaktors ist das Ergebnis allerdings auch nur relativ.
Danke für die Tipps. Das Programm gibt's übrigens hier: http://www.mediachance.com/digicam/JpgQ.zip

Und hier steht auch noch etwas darüber: http://www.mediachance.com/digicam/jpgq.htm

Grüße aus Eching
Peter
24.08.09, 22:08:09
Schnelle Antwort direkt hier - sonst auf den Antwort Button rechts klicken!

Beitrag erstellen

Board Code? HTML? Smilies? E-Mail bei neuen Antworten?

Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
37 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Traveler DC-XZ6 Digital-Kamera, 10.1 Megapixel für 199 Euro bei Aldi Süd ab Montag den 25. 06. 2007
244 270743
01.09.07, 15:18:01
Gehe zum letzten Beitrag von Thomas
71 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag .........eine Netzwerkkamera!
394 291726
01.12.19, 19:10:01
Gehe zum letzten Beitrag von Kacki
52 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wer kennt sich mit Klempnergedöns aus?
257 345641
01.06.13, 23:36:38
Gehe zum letzten Beitrag von Kacki
21 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Providerwechsel, das macht Spaß!
230 236355
06.10.16, 17:16:02
Gehe zum letzten Beitrag von HondaNC27
16 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nicht 100% zufrieden
148 163353
03.07.06, 23:07:39
Gehe zum letzten Beitrag von Thomas
sitemap
Ausführzeit: 0.2593 sec. DB-Abfragen: 16
Der Counter läuft seit dem 02.04.2006.
Erfasst werden nur Direktaufrufe zu den Seiten.
Nicht erfasst sind Aufrufe über den eingebauten Feedreader.
Feedreaderaufrufe fehlen in der Statisik und der Onlineliste,
somit liegen die echten Zugriffszahlen über den angezeigten Werten.
Besucher gesamt: 6.643.209
Besucher heute: 478
Besucher gestern: 868
Max. Besucher pro Tag: 6.996
gerade online: 2
max. online: 305
Seitenaufrufe gesamt: 40.500.055
Seitenaufrufe diese Seite: 1
Statistiken
Google
Powered by: phpMyForum 4.1.17 © Christoph Roeder