Autor Nachricht

Salem

(Senior Member)

Beiträge: 416
Registriert seit: 16.05.05

Tevion SZ-8
DC-XZ6
DC-6800
DC-6300
DC-5080
DV-3010
Olympus SP 510UZ

Zitat von Kacki:
@Salem: und - wie geht es Deiner Spülmaschine nun nach einigen Wochen Dauertest? Hast dazu nix mehr geschrieben, ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?


traurig Hör blos mtdem Thema Spülmaschine auf wallbash.gif.......

Stand der Dinge war ja das alles wieder problemlos funktionierte. Nach dem Umzug dann sollte die Spülmaschine von dem Küchenmonteur in die umgebaute Küche eingepasst und angeschlossen werden. Der Monteur führte dann einen Probelauf durch wobei in Sekundenschnelle die halbe Küche unter Wasser stand. Er kontrollierte dann nochmals alle Anschlüsse auf Dichtigkeit und meinte an ihm würde es nicht liegen seine Anschlüsse wären dicht. Wir haben dann den Kundenservice angerufen. NAch einer Woche (toll so gerade nach dem Umzug ohne Spülmaschine...das ganze eingepackte Geschirr mit der Hand gespültwallbash.gif uvm.) kam dann ein Techniker. 2 Minuten rumgefummelt, Dichtring und Flowmeter (o.s.ä.) waren wohl lose, wieder befestigt und 114 Euro bezahlt!
Kurzer Probelauf, Maschine zeigte keinen Fehler mehr.

Ich happy!! Voller Freude habe ich den Geschirrspüler vollgepackt und ganz normal gestartet. Ihr werdet es kaum glauben, die Maschine pumpt zuerst dann zieht sie Wasser und dann 7 x blinken und nichts ging mehr. Resettet, gleiches Spiel von vorne. Wieder beim Kundendienst angerufen. Anderer Techniker kam nach 4 Tagen. Flowmeter und Dichtring erneut verwirtbefestigt. Er meinte noch das sein Kollege wohl Murks gebaut hätte. Brauchte wegen Kulanz nichts mehr zu zahlen. Techniker weg. Am nächsten Tag war die Spülmaschine dann wieder voller Geschirr. Programm gewählt, eingeschaltet, nach kurzem Lauf dann wieder 7 x blinken.
Ich dann nicht mehr so freundlich beim Kundenservice angerufen und einen sofortigen Techniker gefordert. Sie schickten dann am nächsten Tag einen Sub-Unternehmer aus der Region. Der baute dann die Maschine auseinander und auf mein Bitten hin auch die Bodenwanne. War allerdings alles trocken. Er meinte jedoch das beim Transport (Spülmaschine wurde in Schräglage auf einen Lastenaufzug und von der 3.Etage auf den Umzugswagen gepackt)der Salzbehälter ausgelaufen wäre und die Elektronik bzw. die Kontakte vom Salz angegriffen wurden. Reparatur würde sich nicht mehr lohnen da Maschine von 2000. Er schaffte es aber dann doch irgendwie die Maschine zum laufen zu bringen. Verlangte dann von mir 140 Euro (ohne auch nur ein Ersatzteil einzubauen). Ich weigerte mich die Rechnung zu bezahlen da es ja immer noch um den selben Fehler ging und ich schließlich schon mal Geld bezahlt hatte. Er kam dann gleich mit Rechtsstreit usw.. Fakt ist, das die Maschine dann erst einmal 4 Tage funktionierte um dann wieder zu streiken und 7 x zu blinken. Wieder angerufen, diesmal kam Techniker Nr.1 und tauschte diesen Plastikbehälter wo das Wasser reinläuft. Entschuldigung hier, Entschuldigung da, zu guter letzt hat er uns für das Ersatzteil einen "Tut mit leid-Preis" von 100 Euro gemacht. Maschine läuft seitdem!
Sorry, das die Antwort etwas länger ausgefallen ist. Es war aber wirklich so.

Viele Grüße, Ulrike 0062.gif
13.10.09, 14:10:20

Salem

(Senior Member)

Beiträge: 416
Registriert seit: 16.05.05

Tevion SZ-8
DC-XZ6
DC-6800
DC-6300
DC-5080
DV-3010
Olympus SP 510UZ

Zitat von Thomas:
Das habe ich mich auch schon gefragt. freuen

Nein..... ich bin nicht neugierig freuen das schaut nur so aus 51.gif


Zum Thema Küchenumbau kann ich Dir auch noch was erzählen...51.gif, jetzt kann ich drüber lachen aber am Umzugstag wo man sowie nicht mehr die stärksten Nerven hat war mir gar nicht danach.
Nachdem der Küchenmonteur die Unterschränke samt defekter Spülmaschine stehen hatte kamen ja die Hängeschränke dran. Sind Hochschränke, also größer als normal. Zum hängen kommen sollten sie schön bündig, also in einer Höhe mit dem Hochschrank in dem die Kühlgeräte ihren Platz finden.
Beim ersten Bohren gab es plötzlich einen Knall und der Strom war weg. Monteur (Gott sei Dank) wohlauf teilte uns dann mit das er die Starkstromleitung getroffen hätte. Er flickte sie wieder zusammen und der Herd/Backofen funktionierte wieder. Danach nahm er seinen Stromprüfer zur Hilfe. Entlang der Linie an der die Schränke aufgehängt werden sollten piepste der Prüfer mit voller Lautstärke.
Der Monteur meinte das er in der Höhe keinen einzigen Schrank aufhängen könnte. Super, dachte ich. Dann hängen die Schränke Kreuz und Quertrauriggeschockt. Nach einigen Überlegungen hatte er jedoch die Idee die Schränke auf eine Schiene zu hängen und mit Haken zu arbeiten.

Nun hängen die Schränke so wie es sein sollte.

Thomas, ist das normal das eine Starkstromleitung unterhalb der Decke zur Herdverteilerdose führt? Dem Vermieter war das nicht bekannt, er hat das Haus allerdings auch nicht gebaut.

Viele Grüße, Ulrike 0062.gif
13.10.09, 14:30:42

Kacki

(Experte)

Beiträge: 4535
Registriert seit: 21.06.04

Tevion SZ8
(August '12)
Traveler DC-XZ6
(Juni '07)
Canon EOS 400D
(Herbst '06)
Traveler DC 8300
(Herbst '05)
Traveler DC 5300
(Herbst '03)
Olympus C920Z
(Herbst '99)

Ohje, das mit der Spülmaschine tut mir leid traurig aber ich hatte gleich vermutet, dass es ein einfacher Reset nicht allzulange hält...

Meinst Du, sie ist jetzt nach der 4. Reparatur endlich wieder "stabil" bleibt oder seid Ihr schon am Suchen?

13.10.09, 15:41:55

Kacki

(Experte)

Beiträge: 4535
Registriert seit: 21.06.04

Tevion SZ8
(August '12)
Traveler DC-XZ6
(Juni '07)
Canon EOS 400D
(Herbst '06)
Traveler DC 8300
(Herbst '05)
Traveler DC 5300
(Herbst '03)
Olympus C920Z
(Herbst '99)

Zitat von Salem:
Zum Thema Küchenumbau kann ich Dir auch noch was erzählen...
...eine Starkstromleitung unterhalb der Decke zur Herdverteilerdose führt...


Jaaaaa, das erinnert mich an unsere Küche. Dort habe ich alles selbst gemachgt und prompt in die Leitung gebohrt. Ebenfalls an der unmöglichsten Stelle (Hängeschrank). Ich musst diesem Hängeschrank dann einen neuen Aufhängepunkt verpassen, viel weiter unter der eigentlichen Aufhängung. Die Leitung habe ich zum Glück nur "angeritzt", ich musste die Wand deswegen nicht aufstemmen.

Ünerhaupt scheint es Elektriker zu geben, die gar nicht mit meinem Geschmack kompatibel Strippen ziehen und solche, mit denen ich hingegen nie kollidiere. In keiner meiner vorherigen Wohnungen habe ich je eine Leitung angebohrt, aber in unserer letzten ist mir das (trotz Leitungssucher) gleich 3x passiert!
13.10.09, 15:51:37

Salem

(Senior Member)

Beiträge: 416
Registriert seit: 16.05.05

Tevion SZ-8
DC-XZ6
DC-6800
DC-6300
DC-5080
DV-3010
Olympus SP 510UZ

Zitat von Kacki:
Meinst Du, sie ist jetzt nach der 4. Reparatur endlich wieder "stabil" bleibt oder seid Ihr schon am Suchen?



Bis jetzt läuft sie einwandfrei. Ausserdem haben wir den Schaden dem Umzugsunternehmen gemeldet nachdem uns der Techniker bescheinigt hat das der Schaden durch den Transport aufgetreten ist. Die Umzugsspedition will natürlich von nichts wissen und ausserdem seien Elektrogeräte von der Transportschadenversicherung ausgeschlossen (meinten sie?!?!?). Warum heist es dann immer "Ihr Umzug ist versichert"? Nun ja, das Thema ist noch nicht beendet. Hätten wir das vorher gewusst hätte ich mir von My Hammer oder sonst wo ein paar Helfer organisiert. Aber wir dachten lieber mehr bezahlen und dafür sind wir auf der sicheren Seite!

Viele Grüße, Ulrike 0062.gif
13.10.09, 16:19:14

Kacki

(Experte)

Beiträge: 4535
Registriert seit: 21.06.04

Tevion SZ8
(August '12)
Traveler DC-XZ6
(Juni '07)
Canon EOS 400D
(Herbst '06)
Traveler DC 8300
(Herbst '05)
Traveler DC 5300
(Herbst '03)
Olympus C920Z
(Herbst '99)

Zitat von Salem:
...seien Elektrogeräte von der Transportschadenversicherung ausgeschlossen...


ein weiterer Fall, wo das Wort "Versicherung" anscheinend mit "Verscheisserung" verwechselt wurde. Ist im Moment wohl Mode geworden, scheinbar versicherte Risiken hinterher herauszudiskutieren traurig
13.10.09, 16:46:23

Salem

(Senior Member)

Beiträge: 416
Registriert seit: 16.05.05

Tevion SZ-8
DC-XZ6
DC-6800
DC-6300
DC-5080
DV-3010
Olympus SP 510UZ

Ach Kacki........wir haben was die Küche angeht jetzt schon so viel erlebt. Was mich auch noch geärgert hat war der Wasseranschluss.
Um es wirklich von Anfang an richtig zu machen haben wir ja wie schon vorher erwähnt eine Küchenumbaufirma beauftragt.
Diese sollte ja vorher unsere "alte" Küche besichtigen um überhaupt eine Vorstellung zu haben was alles an Schränke, Geräte, Arbeitsfläche usw. vorhanden ist.
Der gute Mann kam also raus, schaute sich dann alles an und fuhr direkt mit uns ins Haus.
Hier erstellte er dann einen Plan nach den Vorstellungen wie ich die Küche gerne aufgebaut haben möchte. Er hat die neue Küche vermessen und uns eine Liste gegeben was wir alles kaufen sollten(Arbeitsplatten, Nischenverkleidung, Abschlussprofile, Spültischarmatur usw.).
Die Arbeitsplatten sollten wir dann direkt nach seinen Maßen zurecht schneiden lassen.
Bei der Armatur habe ich dann nochmal nachgefragt ob wir ein Untertischgerät bräuchten. Ich war das bis dahin gewohnt und freute mich nun umso mehr endlich heisses Wasser ohne Ende zu haben!! Er erklärte mir das 2 Anschlüsse vorhanden wären, also einer für Kalt und einer für Warm und ich kein Untertischgerät mehr bräuchte.
Also habe ich eine richtig schöne leider auch teure Armatur ausgesucht.Nachdem dann am Tag x die Küche fertig war und wir den Wassertest machten kam nur kaltes Wasser heraus. Der Monteur war verwundert und meinte das das Wasser evtl. über die Heizung gespeist wird. Wir sollten mal nach einem Schalter im Heizungskeller schauen. Zum Glück wohnt der Heizungsmonteur direkt gegenüber und wir konnten ihn fragen. Nö, sagt der. Die Heizung hat nichts mit der Warmwasserversorgung zu tun. wallbash.gifwallbash.gifwallbash.gifwallbash.gifwallbash.gif Also erneut zum Baumarkt, wieder eine Niederdruckarmatur gekauft und ein Untertischgerätwütendtraurig

Die erste Armatur wurde übrigens nicht mehr umgetauscht da ja bereits eingebaut

Soll ich noch mehr zum Thema Umzug schreiben..........?

Ist wirklich kein Witz und alles so passiert

Viele Grüße, Ulrike 0062.gif
13.10.09, 17:27:25

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Zitat von Salem:
Thomas, ist das normal das eine Starkstromleitung unterhalb der Decke zur Herdverteilerdose führt? Dem Vermieter war das nicht bekannt, er hat das Haus allerdings auch nicht gebaut.


Jo, es gibt eine DIN 18015 Elektrische Anlagen in Wohngebäuden. Hier gibt es Hinweise für die Leitungsführung und die Anordnung der Betriebsmittel.

Demnach werden Leitungen in sogenannten Installationszonen verlegt.

Die obere waagrechte Installationszone geht von 15 cm bis 45 cm unter der Decke.

Die untere waagrechte Installtionszone geht von 15 cm bis 45 cm über der fertigen Fußbodenoberfläche.

In Räumen mit Arbeitsflächen z. B. Küchen gibts noch eine mittlere waagrechte Installationszone von 90 cm bis 1,2m über fertigen Fußboden.

Senkrechte Installationszonen gibts an Türen, Fenstern und Wandecken. Sie betragen 10 - 30cm neben den Rohbaukanten und gehen von Deckenunterkante bis Fußbodenoberkante.

Betriebsmittel die außerhalb der genannten Zonen angefahren werden......müssen mit senkrecht geführten Stichleitungen aus der nächstgelegenen waagrechten Installationszone angfahren werden.

In den genannten Bereichen ist also immer mit elektrischen Leitungen zu rechnen. freuen


Alle Angaben (wie immer!) ohne Gewähr!!!!! freuen

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
13.10.09, 17:55:00

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Zitat von Salem:
Soll ich noch mehr zum Thema Umzug schreiben..........?



Gerne, ich freue mich schon freuen

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
13.10.09, 17:58:41

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Zitat von Kacki:
. Die Leitung habe ich zum Glück nur "angeritzt", ich musste die Wand deswegen nicht aufstemmen.



Das kommt darauf an was man unter angeritzt versteht, bzw. ob der Mantel durch ist oder nicht. Ein Mantel der durch ist muß auch dann instand gesetzt werden auch wenn die einzelnen Adern bzw. deren Basisisolierung noch ok ist.
Abschluß der Instandsetzungsmaßmahme ist dann eine sogenannte Isolationswiderstandsmessung die mit 500V Gleichspannung durchgeführt wird. freuen

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
13.10.09, 18:07:34

Kacki

(Experte)

Beiträge: 4535
Registriert seit: 21.06.04

Tevion SZ8
(August '12)
Traveler DC-XZ6
(Juni '07)
Canon EOS 400D
(Herbst '06)
Traveler DC 8300
(Herbst '05)
Traveler DC 5300
(Herbst '03)
Olympus C920Z
(Herbst '99)

Zitat von Thomas:
Zitat von Kacki:
. Die Leitung habe ich zum Glück nur "angeritzt", ich musste die Wand deswegen nicht aufstemmen.



Das kommt darauf an was man unter angeritzt versteht, bzw. ob der Mantel durch ist oder nicht. Ein Mantel der durch ist muß auch dann instand gesetzt werden auch wenn die einzelnen Adern bzw. deren Basisisolierung noch ok ist.
Abschluß der Instandsetzungsmaßmahme ist dann eine sogenannte Isolationswiderstandsmessung die mit 500V Gleichspannung durchgeführt wird. freuen


Wie setzt man sowas in Stand?
Ich habe nur sichergestellt, dass die drei Leitungen (Phase, Null, Erde) nicht unterbrochen wurden.
13.10.09, 18:35:41

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Zitat von Kacki:

Wie setzt man sowas in Stand?
Ich habe nur sichergestellt, dass die drei Leitungen (Phase, Null, Erde) nicht unterbrochen wurden.


Früher wurde die Reparatur mittels Dosen vorgenommen. Heutzutage gibts Schrumpfschlauch und Pressverbinder.
Kommt immer darauf an wie groß der Schaden ist.

Wenn die Adern verletzt sind kann man sie durchschneiden und mit Pressverbindern und einer speziellen Zange wieder zusammenpressen. Vorher Schrupfschlauch über die Adern und die Leitung schieben. Anschließend schrumpfen.
Für den Mantel nicht den dünnen Schrumpfschlauch nehmen sondern da gibts stärkeren mit Kleber drinn, das das ganze wieder dicht wird.

Sind die Adern völlig ok, braucht man sie nicht durchschneiden. Da kann man dann eine Reparaturmuffe nehmen.

Das ist eine Art Schrumpfschlauch mit Reissverschluß und Kleber. freuen

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
13.10.09, 18:47:07

Kacki

(Experte)

Beiträge: 4535
Registriert seit: 21.06.04

Tevion SZ8
(August '12)
Traveler DC-XZ6
(Juni '07)
Canon EOS 400D
(Herbst '06)
Traveler DC 8300
(Herbst '05)
Traveler DC 5300
(Herbst '03)
Olympus C920Z
(Herbst '99)

Ohje... ich seh' schon wieder, ich gebe einen schlechten Elektriker ab zwinkern
Also das Kupfer konnte ich durch Leuchten mit der Taschenlampe sehen; die Bohrmaschine hatte mit dem Bohrer wohl die Phasenader erwischt und beim ersten Kontakt ging die Sicherung sofort raus. Da ich von Natur aus vorsichtig bohre und ein Betonbohrer zum Glück stumpf ist, ist die Ader nicht beschädigt, halt nur freigelegt. Mir dünkte schon, ich dürfte jetzt die frisch mit Wärmedämmtapete tapezierte Wand an dieser unzumutbaren Stelle (obere Zimmerecke) aufkloppen und sowas ähnliches wie von Dir beschriebenes tun, aber da war mir gar nicht nach. Um sicherzustellen, dass nicht evtl. die Erdleitung oder der Nulleiter bereits durchtrennt waren, habe ich entsprechende Messungen gemacht; sah alles gut aus. Schrank drüber fertig. Erzähl's keinem, ja? zwinkern
13.10.09, 23:11:03

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

Zitat von Kacki:
Ohje... ich seh' schon wieder, ich gebe einen schlechten Elektriker ab zwinkern

Ich würde es reparieren in der Art, wie Thomas es beschrieben hat, wenn die Isolierung angegriffen ist, aber das ist deine Sache. Wenn die Leitungen mal richtig beansprucht werden, wird es warm und wenn die Isolierung fehlt......ich weiß nicht!
IN 5 Jahren bis zur nächsten Renovierung suchst Du dann die Stelle!geschockt

Gruß HondaNC27
14.10.09, 11:41:59

Salem

(Senior Member)

Beiträge: 416
Registriert seit: 16.05.05

Tevion SZ-8
DC-XZ6
DC-6800
DC-6300
DC-5080
DV-3010
Olympus SP 510UZ

smily602.gif Nachdem am Freitag mitten im Spülprogramm die Maschine wieder streikte und diesmal den neuen Fehler "2 x blinken" (was bedeutet, Wasser in der Bodenwanne) angezeigt hat haben wir uns nun endgültig entschlossen das Teil auf den Müll (Elektro-Schrott) zu werfen. Samstag sind wir dann los und haben uns ein neues Gerät angeschafft.

Schade, um die 4 vergeblichen Reparaturen und das viele Geld welches wir dafür zahlen mußten.

Hinterher ist man meistens Schlauerwallbash.gif

Viele Grüße, Ulrike 0062.gif
19.10.09, 23:53:42

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Naja.... von einem guten Servicetechniker hätte man wohl erwartet das er die Reparatur unter normalen Umständen hinbekommt.

Das was einer deiner Techniker angedeutet hatte das der Umzug der Maschine nicht gut getan hat..... könnte ich glauben.

Bei den günstigen Maschinen kann es schon passieren wenn man sie auf die Seite legt das dann das Gehäuse verzogen sein kann.

Der Wasserstand wird ja auch über Druckdosen und so kleine Schläuchen gesteuert.

Wenn man die auf die Seite legt oder so kann schon mal Flüssigkeit wo hin laufen wo vieleicht Luft hingehört oder ein Schlauch ist eingeklemmt. Beim geradestellen muß sich das nicht zwangsweise wieder ausgleichen.

Vielleicht würde die Maschine tatsächlich noch laufen wenn du nicht umgezogen wärst. freuen

Ps.... Jetzt fehlt nur noch ein Foto deiner Neuen.... wink2

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
20.10.09, 18:03:53

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

Da wir jetzt schon seid 15 Jahren in Friedberg wohnen, fallen immer mal ein paar Reparaturen an. So ist es halb. Diesmal hat sich wieder ein Eckventil verabschiedet und genau das, was am meisten Arbeit macht.
In der Nacht zum Montag ging es los, die Tochter bekam Mittelohrentzündung, geschlafen haben wir im Sekundentakt.
Nachts um halb 3 Uhr sagt meine Frau;" Du ich habe jetzt schon in der Küche 2 mal Wasser aufgeputzt" Super, genauso habe ich mir die Nacht vorgestellt.
Das Schließen des Eckventil, undicht war der Zulauf für die Spülmaschine, funktionierte noch, Wasseraufnehmen und schauen, ob es vorerst dicht ist, kein Problem. Um 4 Uhr wieder ins Bett und um 5:15 Uhr wieder raus und ab zur Arbeit.

Gruß HondaNC27
16.02.10, 13:52:56

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

Hier der Übeltäter. Da heute der Faschingsumzug wegen Krankheit meiner Tochter ausfällt, habe ich Zeit, das neue Eckventil zu setzen.
Am liebsten schaue ich langfristig, ob es auch dicht ist, an allen Anschlüßen. Mich macht schon das Schwitzwasser krank!
Jeder Tropfen macht mich paranoid!51.gif
Die undichte Stelle sieht man sofort, nämlich dort, wo es korrodiert ist!

Dateianhang:

 undicht.jpg (20.35 KByte | 575 mal heruntergeladen | 11.43 MByte Traffic)


Gruß HondaNC27
16.02.10, 16:09:52

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

Tja, und wie man sieht, wird auch das neue Ventil nicht dicht. Habe es zum 3. mal versucht. Aber nö, immer kommt irgendwo ein Tropfen hervor!
Ich denke das Teflonband taugt doch nichts, werde wohl zum Hanf und Hahnenfett greifen müssen. Vorher aber das Gewinde anrauhen, damit der Hanf zum Abdichten mit gezogen wird.
Dateianhang:

 undicht2.jpg (22.82 KByte | 633 mal heruntergeladen | 14.11 MByte Traffic)


Gruß HondaNC27
16.02.10, 16:20:46

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

Mann, o Mann! Ich weiß es doch. Das Altbewährte ist doch besser, wie der moderne Mist. Anstatt mich 3 Stunden mit Teflonband rumzuärgern, hätte ich doch gleich zum Hanf und Dichtfett greifen sollen. Hier die Zutaten!
Zuerst muß man mit der Säge kräftig quer über die Gewindespitzen streichen, sodaß sich die Oberfläche rauh anfühlt.
Das macht man, damit sich der Hanf beim Einschrauben nicht wieder abdreht.

Jetzt den Hanf über das Gewinde wickeln und gut mit der Dichtungsmasse (Fermit) bestreichen.
Dann kann man das Ventil sofort einschrauben und in Betrieb nehmen.
Dateianhang:

 zutaten.jpg (30.67 KByte | 642 mal heruntergeladen | 19.23 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 dicht.jpg (36.72 KByte | 603 mal heruntergeladen | 21.62 MByte Traffic)


Gruß HondaNC27
16.02.10, 17:47:40

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Zitat von HondaNC27:
Mann, o Mann! Ich weiß es doch. Das Altbewährte ist doch besser, wie der moderne Mist.


Ich denke das die Hanf-Methode auch heute in der festen Installation noch die gängige Methode ist. Wir das Teflon-Dichtmaterial nicht eher für die kleine schnelle Reparatur zwischendurch genommen? Ich hatte so den Eindruck. freuen

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
17.02.10, 20:23:17

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

Ich habe es bisher bei fast allen Dichtarbeiten im Sanitärbereich genommen. Aber diesmal hatte ich Pech.
In der Regel haben wir bei Pneumatikanschlüßen und auch bei Hydraulikanschlüßen im Niederdruckbereich ( Meß.- u. Regeltechnik ) in Verbindung mit Kegelgewinde nach DIN 2990 und dem amerikanischen NPT - Gewinde noch zusätzlich mit Teflonband abgedichtet.
Für den Sanitärbereich wird es kaum verwendet. Die meisten Spengler nehmen Dichtfett und Hanf.

Gruß HondaNC27
17.02.10, 20:48:32

dl3mcj

(Moderator)

Beiträge: 7610
Registriert seit: 26.12.05

PDC-3350
GR-DX25E
DC-5300/6200/8600/80sz/XZ6/120
Slimline X6
IS-12/SZ-7
HD-10XI/DV-23HD
WC0001/...2B
MD87021
SU1071

Im Hochdruckbereich in der Analytik (HPLC) wird auch Teflonband verwendet. Aber nur in Notfällen. Eigentlich sollte es ganz ohne gehen.

Grüße aus Eching
Peter
17.02.10, 21:08:48

Heinzi

(Power User)

Kalendermann

Geburtstagskind

Beiträge: 1087
Registriert seit: 09.07.06

Fuji Finepix F70EXR, ganz NEU Nikon S9100

Ein Tipp von meinem Schwager zum Auffinden von ganz fiesen Lecks: Klopapier. Man sieht sofort wenn es naß wird.

.....nagut, wenn ihr das schon kennt, dann eben nicht.

Gruß H1

Wo ich bin ist vorn.... aber ich kann ja nicht überall sein....
18.02.10, 09:30:41

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

..die Baustelle kennt kein Ende! Wir haben ein Schreiben von der Stadt bekommen, daß unsere Nachbarn einen Parkplatz bauen.
Im gleichen Atemzug nutzt die Stadt die Gelegenheit die Gas.- u. Wasseranschlüße an unseren Häusern zu erneuern und das mit Folgen!

Die alten Gas.- u. Wasserleitungen waren leitend, sprich im elektrischen Sinne haben die anscheinen als Masseverbindung gedient.
Jetzt werden Kunstoffrohre für die Gas.- u. Wasserleitungen genommen und damit ist die Leitfähigkeit futsch.
In allen Häusern in unserer Straße müssen nun die elektrischen Anlage auf ausreichende Erdung geprüft werden.

Ich denke, da geht es um den berühmten Potenzialausgleich!wink2

Gruß HondaNC27
09.03.10, 20:36:36

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Zitat von HondaNC27:
Ich denke, da geht es um den berühmten Potenzialausgleich!wink2


Es geht hier weniger um den Potentialausgleich welcher natürlich vorhanden sein muß. (Unter Potentialausgleich versteht man das Verbinden leitfähiger Teile/Rohre untereinander um Spannungsdifferenzen zu vermeiden).

Vielmehr geht es um die "Hauserde" welche den Schutzkontakt z. b. von Steckdosen versorgt. Natürlich wird diese "Erde" auch in den Potentialausgleich einbezogen.

Vor vielen Jahrzehnten nahm man häufig einfach die metallene Wasserleitung des öffentlichen Netzes als Verbindung zur Erde.

Dies ist aber schon seit sehr langer Zeit nicht mehr Stand der Technik und bei Sanierarbeiten sollte normal schon lange zumindest im TT-Netz ein eigener Erder nachinstalliert worden sein.

Im TN Netz ist das etwas anders, da bringt der Netzbetreiber einen sogenannten PEN-Leiter in der Hausanschlußleitung ins Haus welcher mit dem Potentialausgleich und einer eventuell vorhandenen Erde verbunden sein muß.

Ich habe in unserer Region schon solche Schreiben vor ca. 25-30 Jahren gesehen und kenne keine Anlagen mehr wo noch das Wasserrohr als alleinige Erde verwendet wird.

Sollte es bei dir noch so sein, sehe es als sinnvollen Schritt zu einer längst fälligen Sanierung.

Mit etwas Glück kannst du ein Bandeisen parallel zur neuen Wasserleitung legen lassen um dir eine neue Hauserde zu schaffen wenn du betroffen sein solltest. freuen


Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
09.03.10, 22:30:22

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

Danke Thomas, für deine Erklärung. Die Elektriker sind schon bestellt, die kommen wenn dei Bauarbeiten in der Straße soweit sind!

Gruß HondaNC27
10.03.10, 05:53:21

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Zitat von HondaNC27:
Die Elektriker sind schon bestellt, !

[scherzmodus]
Wieviele kommen denn da um eine Anlage zu überprüfen welche vermutlich in Ordnung ist? [/scherzmodus]

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
10.03.10, 16:06:28

HondaNC27

(Experte)

Beiträge: 4155
Registriert seit: 07.05.06

Traveler DC 5300 / 6900 / XZ6;Analog Canon EOS500N Canon EOS 1000D;Traveler HS9; Traveler DC-5300, baugleich Maginon DC-5350

Zitat von Thomas:
Zitat von HondaNC27:
Die Elektriker sind schon bestellt, !

[scherzmodus]
Wieviele kommen denn da um eine Anlage zu überprüfen welche vermutlich in Ordnung ist? [/scherzmodus]


Da es mehrere Gebäude u. Eigentümer in der Straße sind, werden wohl unterschiedliche Elektriker beauftragt!wütend

Gruß HondaNC27
10.03.10, 17:28:30

Thomas

(Administrator)

Beiträge: 11845
Registriert seit: 10.06.04

DC-XZ6 DC-8600/8300
Slimline X5/6/7
DC-5300/6300

Sorry..... war nicht böse gemeint..... Ich war nur von deinem Gebäude ausgegangen. freuen

Grüße aus Schwarzenbach Saale in Oberfranken.
10.03.10, 22:30:47
Schnelle Antwort direkt hier - sonst auf den Antwort Button rechts klicken!

Beitrag erstellen

Board Code? HTML? Smilies? E-Mail bei neuen Antworten?

Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
37 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Traveler DC-XZ6 Digital-Kamera, 10.1 Megapixel für 199 Euro bei Aldi Süd ab Montag den 25. 06. 2007
244 272922
01.09.07, 15:18:01
Gehe zum letzten Beitrag von Thomas
21 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Providerwechsel, das macht Spaß!
230 238161
06.10.16, 17:16:02
Gehe zum letzten Beitrag von HondaNC27
71 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag .........eine Netzwerkkamera!
394 294228
01.12.19, 19:10:01
Gehe zum letzten Beitrag von Kacki
75 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Guckt mal, was es morgen zu Essen gibt!
197 163066
29.03.13, 22:37:43
Gehe zum letzten Beitrag von dl3mcj
22 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Travelers glove... ein Handschuh geht auf Reisen... Teil 1
203 190853
04.11.06, 00:49:12
Gehe zum letzten Beitrag von Thomas
sitemap
Ausführzeit: 0.5671 sec. DB-Abfragen: 16
Der Counter läuft seit dem 02.04.2006.
Erfasst werden nur Direktaufrufe zu den Seiten.
Nicht erfasst sind Aufrufe über den eingebauten Feedreader.
Feedreaderaufrufe fehlen in der Statisik und der Onlineliste,
somit liegen die echten Zugriffszahlen über den angezeigten Werten.
Besucher gesamt: 6.782.234
Besucher heute: 64
Besucher gestern: 379
Max. Besucher pro Tag: 7.294
gerade online: 1
max. online: 305
Seitenaufrufe gesamt: 41.321.618
Seitenaufrufe diese Seite: 1
Statistiken
Google
Powered by: phpMyForum 4.1.17 © Christoph Roeder